Einrichten mit Pflanzen - Juni 2022

12 Arten und Ideen, wie du dein Homeoffice mit Pflanzen dekorieren kannst

Lichtdurchflutetes Büro mit Holztisch, Holzstuhl und Holzmöbel, darüber und daneben verschiedene Pflanzen

(C: Spacejoy)

Idealerweise ist dein Büro ein Ort der Produktivität. Aber bestimmt ist es dir auch schon einmal passiert, dass du am Ende des Arbeits- oder Lerntags kaum etwas erreicht hast, weil du dich eeeeinfach nicht konzentrieren konntest.

Genau hier kommen Zimmerpflanzen ins Spiel! Sie fördern nämlich nicht nur deine Konzentration, sondern regen auch deine Kreativität an und wirken entspannend.

Auf unserem Blog zeigen wir die perfekten Pflanzen für dein Büro. Du hast dir eine (oder mehrere, du Schlingel!) ausgesucht?

Dann zeigen wir dir jetzt Ideen zur Einrichtung deines Homeoffice, damit du so richtig durchstarten kannst 🚀.

Let's go!

Der ideale Schreibtisch für dein kleines, grünes Büro

Platz sparen kannst du, indem du deinen Schreibtisch auch als Esstisch verwendest. Damit du nicht jeden Tag den Tisch mehrmals abräumen musst, kannst du dein Schreibmaterial in einer undurchsichtigen Box verstauen. So sieht es auch schön aus, wenn du es auf dem Esstisch stehen lässt. Zudem wählst du idealerweise eine hochwachsende Pflanze. Diese kannst du nämlich ganz nah an die Wand stellen (ohne dass du ihre Blätter abknickst) und somit ebenfalls stehen lassen. Ideal ist bspw. eine Glücksfeder, eine Yucca oder eine Schwiegermutterzunge. (C: Dawid Liberadzki)

Ein Sekretär eignet sich perfekt für enge Büros. Wenn du den Schreibtisch gerade nicht brauchst, kannst du die Tischplatte einfach hochklappen. Dieses Exemplar hier bietet obendrauf sogar ausreichend Platz für einige Pflanzen, unter anderem eine Monstera variegata, einen Philodendron und diverse Alocasias. Beleuchtet werden diese Schätze von unserer Pflanzenlampe Vita, die gleichzeitig tolles Licht für lange Lern-Nächte bietet. (C: Jil Claire von feey)

Falls du keinen Platz für einen XL-Schreibtisch hast, kannst du dir auch durch Wandregale zusätzlichen Platz schaffen. So bringst du deine Büroutensilien und Pflanzen aus der Schusslinie deiner Kreativitätsfunken, hast sie aber trotzdem immer griffbereit. (C: Vadim Kaipov)

Wenn du in einer kleinen Wohnung oder sogar in einem Studio-Apartment wohnst, ist Platz sparen angesagt. Damit du trotzdem gut arbeiten kannst, solltest du nicht auf einen Schreibtisch verzichten.

Beispielsweise kannst du dein Pult gleichzeitig auch als Esstisch verwenden oder einen Sekretär kaufen, bei dem du die Tischplatte einklappen kannst. Auch sogenannte Murphy-Tische, die du direkt an der Wand anbringst und bei Nichtgebrauch einfach wegklappst, funktionieren toll. Bei engen Verhältnissen sollten auch die Pflanzen entsprechend platzsparend sein. Toll eignen sich Mini-Pflanzen oder kleine Pflanzen genauso wie Pflanzen, die primär in die Höhe wachsen, wie zum Beispiel die Sansevieria oder der Drachenbaum. Sie machen dein Büro perfekt!

SCHNELLE UND KOMPETENTE HILFE

Einrichtungs- und Pflanzenberatung
mit Macy

TERMIN BUCHEN

Macy (30) hat sich auf die Innenausstattung mit Zimmerpflanzen spezialisiert. Ihr Wissen teilt sie sehr gern mit dir.

Regale für mehr Platz (und mehr Pflanzen) im Büro

Diese tollen Regale wurden auf beiden Seiten des Tisches platziert. Das macht die Büroecke optisch symmetrischer, auch wenn nicht auf beiden Regalen die gleichen Gegenstände stehen. Zum Beispiel genießt die Monstera deliciosa das viele indirekte Licht, während der genügsame Drachenbaum weiter unten im Regal hockt. (C: Slava Keyzman)

Dieses schlichte Regal wurde durch ein Bild optisch nach oben verlängert. Um es breiter wirken zu lassen, beherbergt es ausschließlich kleine Deko-Objekte und Pflanzen (wie eine kleine Peperomia, Trockenblumen und eine Baby-Dieffenbachia) und wird seitlich von der Strelitzie unterstützt. (C: Lexy Lammerink)

Falls du dein Büroregal schlicht halten willst, eignen sich einige deiner Lieblingsbücher, kombiniert mit Pflanzen. Besonders toll sehen Hängepflanzen aus, wie hier dieser Philodendron scandens 'Brasil', da sie die verschiedenen Ebenen des Regals optisch verbinden. Diverse Mini-Pflanzen und Sukkulenten sind zusätzlich tolle Deko-Objekte. (C: Jeanyn Santiano)

Hier wurde ein Regal einseitig platziert, um mehr Arbeitsfläche frei zu halten. Ein Efeu als Hängepflanze bringt Grün ins Spiel und motiviert dadurch garantiert zu Höchstleistungen. 💪🏽 (C: Carl Heyerdahl)

Mit einem Laptop, diversen Notizbüchern, Ordnern und Schreibmaterial kann es schnell mal eng werden, wenn dein Schreibtisch nicht sonderlich groß ist. Dann kannst du mit Regalen Abhilfe schaffen. Diese kannst du entweder einseitig platzieren oder für mehr Symmetrie auf jeder Seite des Tisches eines.

Was du dann auf diesen Regalen platzierst, ist dir überlassen. Denke zum Beispiel an Nachfüll-Büromaterial in schönen Boxen, deine Lieblingsbücher, Bilderrahmen, Deko und natürlich: Zimmerpflanzen.

Falls du dich so richtig austoben willst, kannst du dir sogar ein Pflanzenregal für dein Büro zusammenstellen!

Gönn deinem Pult eine Plattform für mehr Arbeitsfläche

Dieses Pult-Design ist unglaublich mehrschichtig, da es nebst der kleinen Plattform auch Lautsprecher beinhaltet, die zusätzlich als Wandregale dienen. So kann die Clusia schön erhöht stehen und über den Arbeitsfortschritt wachen. Prokrastination ist also unmöglich! (C: Arthur Lambillotte)

Falls du nicht auf unzähliges Büromaterial verzichten willst, kannst du es wie in diesem Beispiel in undurchsichtigen Boxen und Behältern anordnen. Bücher sehen ordentlich aus, wenn du sie schön aufstapelst oder wie hier mit einer Buchstütze fixierst. So bleibt auch genug Platz für tolle Sukkulenten oder andere kleine Pflanzen. (C: Carl Heyerdahl)

Hier wurde ein Regal einseitig platziert, um mehr Arbeitsfläche frei zu halten. Ein Efeu als Hängepflanze bringt Grün ins Spiel und motiviert dadurch garantiert zu Höchstleistungen. 💪🏽 (C: Carl Heyerdahl)

In diesem Homeoffice wurde viel mit horizontalen Linien gearbeitet. Der geradlinige Schreibtisch mit einer Plattform wird zusätzlich von einem Wandregal unterstützt. Diese Linien lockern eine Hängepflanze und eine Aloe sowie kleinere Deko-Objekte auf. (C: Sincerely Media)

Falls du mehr Platz auf deinem Tisch brauchst, kannst du deinen Laptop oder Computer leicht erhöhen. Dadurch gewinnst du etwas Ablagefläche unter dem Gerät. Wenn deine Plattform keine Schubladen hat, solltest du mit Boxen oder zumindest farblich abgestimmten Büroutensilien arbeiten, damit das Pult nicht unordentlich wirkt.

Außerdem sind Wandregale super, um deinen Schreibtisch optisch (und effektiv) zu erweitern. Bei den Pflanzen bist du komplett frei. Toll eignen sich besonders Sukkulenten, da sie bei genügend Licht sehr pflegeleicht sind und du dich deshalb voll und ganz auf die Arbeit konzentrieren kannst. Deine passende Pflanze findest du aber auch über unseren Pflanzenfinder.

Gönn deinem Pult eine Plattform für mehr Arbeitsfläche

Selbst auf ein mittelgroßes Pult kannst du große Pflanzen stellen – denke einfach an eine Treppe! Stelle einfach die großen Pflanzen hinten und die kleineren davor auf. Auch kleine Pflanzenständer kannst du verwenden, um ein bisschen Dynamik in das Ganze zu bringen. (C: Sanni Sahil)

Hier wurden gleich diverse Elemente kombiniert: ein Indoor-Dschungel, Wandregale und tolle Pflanzenlampen! Merkst du, wie das Holz der Tischplatte auch für die Wandregale eingesetzt wurde? Dies bildet eine ruhige Basis für die vielen Pflanzen, hier einen Farn, einen Gummibaum variegata, einen Wunderstrauch und eine Goldfruchtpalme. (C: Vadim Kaipov)

Nebst den genialen Dschungel-Vibes wurde in diesem Büro mit den Bürostuhl, der Schreibtischmatte und dem Bild ein zusätzlicher Farbkontrast geschaffen. Da ist konzentriertes Arbeiten garantiert! (C: Andreas Dress)

Pflanzen regen die Kreativität an und fördern die Konzentration. Also, wieso nicht gleich ein Büro inmitten eines Dschungels? Und was brauchst du dafür? Nur das: einen Schreibtisch, einen gemütlichen Bürostuhl, deine Arbeitsmaterialien und seeeeeeeeehr viele Pflanzen. Kleine, große, riesige,... Die Wahl liegt bei dir!

Falls du Hilfe bei der Entscheidung brauchst, empfehlen wir dir unseren Pflanzenfinder. 😉

Kunstvolles Büro durch Zeichentische und Pflanzen

Die Holzleisten dieser Dachschräge bilden eine optische Linie, die den Schreibtisch nach oben zieht. Deshalb brauchst du keine hohe Pflanze, sondern kannst wie hier eine buschige Friedenslilie oder z. B. auch eine Aglaonema als Farbtupfer wählen. (C: Sven Brandsma)

Tolle Fokuspunkte wurden in dieser Büroecke durch eine Hängepflanze, eine Yucca und farblich abgestimmte Deko wie eine Lampe und Bücher gesetzt. (C: Simon Rae)

Wenn du dein Büro farblich lieber schlicht halten willst, solltest du es trotzdem mit Zimmerpflanzen auflockern. Sonst wirkt es trist und bedrückend – Nicht gerade die optimale Arbeitsatmosphäre! (C: James McDonald)

Atelier- bzw. Zeichnungstische bringen Spannung in den Leerraum unter der Tischplatte. Ihre Beine lenken nämlich alle Blicke auf sich! Bei manchen Exemplaren sind sie sogar mit Querverstrebungen ausgestattet, sodass sie Platz für eine mittelgroße Pflanze bieten.

Damit der Tisch nicht zu beschwert wirkt, solltest du ihn optisch in die Höhe ziehen. Das schaffst du am einfachsten durch Hängepflanzen. Aber auch schmale Bürolampen oder hochwachsende Pflanzen wie beispielsweise eine Glücksfeder, eine Yucca, eine Schwiegermutterzunge oder ein Drachenbaum erreichen das. Verzichte also darauf, ausschließlich flache Deko zu verwenden oder hänge in diesem Falle zumindest ein tolles Bild über dem Schreibtisch auf. 😉

Minimalistisches Büro-Design mit passenden Pflanzen

Auf diesem Pult gibt es kaum einen Gegenstand, der dich von deiner Arbeit abhalten könnte. Es sei denn, du lässt dich von der wunderschönen Sansevieria verführen... Nur Spaß, sie ist eine treue Begleiterin für produktive Arbeitsstunden! (C: Roman Bozhko)

Die Essentials (Laptop und Handy) werden hier ergänzt von einem köstlichen Heißgetränk und einer süßen Sukkulente. (C: Ben Kolde)

Kaum eine Pflanze strahlt so viel Ruhe aus wie ein Bonsai. Ganz ähnlich sieht auch die Pachira aus. Um auch bei deinem Pult möglichst viel Zen reinzubringen, kombinierst du diese hübschen Pflanzen am besten mit monochromer Deko. (C: Sarah Dorweiler)

Für richtig viel Konzentration kannst du auch Pflanzen oder Trockenblumen wählen, die dir (im positiven Sinne) über den Kopf wachsen. 🌸 Das fühlt sich dann an wie ein Spaziergang im Park! (C: Lucija Ros)

Bei minimalistischer Deko dient meist Weiß als Basis, ergänzt durch schwarze Akzente und eine Farbe nach Wunsch. Solche Farbkonzepte kannst du auch bestens umsetzen, wenn du noch Neuling im Deko-Game bist. 😉 (C: Stil)

Für ein minimalistisches Büro brauchst du (logischerweise) nicht viel. Als Basis kannst du einen weißen Schreibtisch vor einer weißen Wand wählen.

Dann gehst du beim Einrichten wie folgt vor:

  • Platziere alle Essentials, also Gegenstände, auf deren Funktion du auf keinen Fall verzichten kannst (zum Beispiel deinen Laptop, die Tastatur und eine Maus).
  • Platziere alle Büromaterialien, die du sehr regelmäßig brauchst (zum Beispiel ein Notizbuch oder einen Stifthalter). Achte darauf, die Gegenstände nur wirklich in der Menge zu wählen, in der du sie brauchst.
  • Wähle ungefähr 2-3 Deko-Objekte – zum Beispiel eine Pflanze, einen Untersetzer für die Kaffeetasse und eine Kerze.

Schon fertig!

Extratipp: Falls du etwas Neues auf dein Pult stellen willst, überlege dir immer zuerst, ob du etwas Altes entfernen kannst. So bleibt dein Schreibtisch ordentlich und funktional.

Luftiges Büro mit Trockenblumen für entspannende Tagträume

Weiß, Blassrosa, Gold – mühelose Leichtigkeit! Der Laptop tanzt offensichtlich aus der Farbreihe, wird aber von der Brille und der dunklen Erde dieser Sansevieria gerettet. (C: Alexa Williams)

Der Star auf diesem Tisch sind definitiv die Rosen. Als langlebige Alternative empfehlen wir dir aber Trockenblumen, da diese nicht verwelken. 💐 (C: Arnel Hasanovic)

Falls du lieber sanfte Farben magst, kannst du mit viel Weiß, Blassrosa und Gold arbeiten. Diese tolle Farbkombi sieht insbesondere dann genial aus, wenn sie von Pflanzen mit Pinkanteil wie etwa der Leuchterpflanze oder dem Gummibaum variegata unterstützt wird. Auch Trockenblumen machen sich toll und sind nicht nur nachhaltig, sondern auch 100 % pflegefrei.

Büro im skandinavischen Stil, aufgelockert durch Pflanzen

Dieses Büro-Design beinhaltet nicht viel, es strahlt aber trotzdem. Erreichen kannst du das durch eine neutrale Farbpalette, kombiniert mit moderner Deko und diversen Zimmerpflanzen, die zu dir passen. (C: Minh Pham)

Diese Strelitzie bringt eindeutig Leben in die Bude. Sie sorgt dafür, dass die Büroecke alles Andere als trist und steril aussieht. Auch andere große Pflanzen wie zum Beispiel die Monstera deliciosa können das bei dir zuhause erreichen. In Szene setzen kannst du sie mit einem Holzständer. (C: Kam Idris)

Der skandinavische Stil vereint Funktionalität und Design. Um dein Büro so einzurichten, kannst du dir als Erstes einen Schreibtisch mit hellem Holz und weißen Elementen sowie den dazu passenden Stuhl besorgen. Als Deko eignen sich minimalistische Art-Prints und schwarze Akzente, zum Beispiel an der Bürolampe. Bei den Pflanzen bist du frei. Wir empfehlen aber buschige und ausladende Pflanzen, da sie das klinische Gefühl der Einrichtung verschwinden lassen. Super sind zum Beispiel die Strelitzie, die Geigenfeige, die Ufopflanze oder der Gewellte Nestfarn.

Farbenfrohes Büro für mehr Grün und Lebendigkeit im Homeoffice

Viele kleine Pflanzen und Mini-Pflanzen wurden in diesem Raum gestreut. Das wirkt nicht überladen, sondern wie eine Party des guten Geschmacks! 🎉 (C: Michael DesCharles)

Durch die tolle Wandfarbe und die geniale Monstera wird auch dieses einfach gehaltene Büro feeytastisch. (C: Natural Goods Berlin)

In jedem normalen Raum würde dieser Bürostuhl wahrscheinlich das Scheinwerferlicht stehlen. Gegen eine Strelitzie, einen Kaktus, eine Monstera und eine Flamingoblume ist das aber ein ganz schön harter Kampf. Wir haben ja unsere Favoriten... 🥇🌱(C: Catherina Schürmann)

Simple Postkarten, Art-Prints und andere Wanddeko machen diese Monstera deliciosa zu einem absoluten Brüller! 🦁 Manchmal braucht es nicht viel für lebendiges Design. (C: Elsa Noblet)

Falls du zu dich zu den mutigen Menschen zählst, kannst du auch in deinem Büro ruhig was wagen. Wieso simpel und weiß, wenn du auch bunt und lebendig haben kannst? 🌈

Am besten funktioniert dieser Stil, wenn du dir deine Wunschfarbe zuerst aussuchst. Hast du mal eine tolle Wandfarbe, einen spektakulären Bürostuhl oder peppige Art-Prints gefunden, ist der Rest bestimmt ein Kinderspiel für dich. Wähle Holz-Elemente, die dir gefallen, und ergänze das Ganze durch beliebige Deko und natürlich vieeeeele Pflanzen. Durch die machst du fast jede Einrichtung zu einem lebhaften Augenschmaus.

Mach dein Büro mit Pflanzen zu einem ganzheitlichen Raum

Dieser Schreibtisch wurde vor allem durch seine Farben mit dem Raum verbunden. So haben die Schubladen die gleiche Farbe wie der Boden, die Wandfarbe spiegelt sich in der Farbstimmung der Bücher wieder und die Art-Prints und das Kissen greifen die Farbe der tollen Monstera deliciosa auf. (C: Andrew Barrowman)

Durch die tolle Wandfarbe und die geniale Monstera wird auch dieses einfach gehaltene Büro feeytastisch. (C: Natural Goods Berlin)

Im Idealfall ist dein Schreibtisch nicht eine abgesonderte Ecke, sondern ein geschätzter Bestandteil deines Raums. Um das zu erreichen, solltest du auch den ganzen Raum in die Bürogestaltung miteinbeziehen. Möglich wird das, wenn du zum Beispiel Pflanzen nicht nur auf dem Pult, sondern auch nebendran aufstellst. Auch offene Regale können helfen, den Schreibtisch optisch zu erweitern. Bestandteile wie Art-Prints sind schließlich essenziell, um den Stil der Schreibtisch-Deko im ganzen Raum zu streuen.

Ruhe und Gelassenheit durch Pflanzen in deinem Büro

Dieses Büro bzw. Atelier wurde mit einer Goldfruchtpalme und diversen gelben Akzenten ausgestattet. Die weißen Wände und zurückhaltenden Möbel bieten unendlich viel Platz, der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen. (C: Yücel Günal)

Eine komplette ockerfarbene Wand solltest du durch Weiß und diverse Holz-Elemente ausbalancieren. Die Zimmerpflanzen (hier eine Yucca und eine Syngonie) helfen dabei, den Raum optisch leichter zu machen. (C: Beazy)

Minimalistisches Design meets Gelb meets Sukkulente! Mehr Leichtigkeit ist kaum hinzukriegen, findest du nicht? (C: Amy Hirschi)

Nach Feng Shui steht die Farbe Ocker für Langlebigkeit. Sie gehört zu den Erdfarben und wirkt deshalb beruhigend und zentrierend. Viel Durchhaltevermögen ist also fast garantiert!

Wie du die Farbe Ocker einsetzt, ist dir ganz selbst überlassen. Vielleicht als Wandfarbe oder einfach in Bildern oder Deko-Elementen?

Damit das Ocker dir nicht zu viel wird oder dem Raum eine drückende Stimmung verleiht, solltest du es mit viel Weiß kombinieren. Auch kannst du es mit Zimmerpflanzen aufbrechen, damit das Grün und Gelb sich unterstützt und du richtig Energie tanken kannst.

Klassisches Büro-Design, aber mit Pepp (aka Pflanzen)

Auch ein klassisches, simples Büro hat seinen Charme, wenn du es mit ein paar Zimmerpflanzen ausstattest. 💡 (C: Samule Sun)

Auch dieses Homeoffice sprüht auf den ersten Blick nicht vor Originalität. Trotzdem hat es durch die spektakuläre Lampe und die tollen Pflanzen einen besonderen Charakter. (C: Nathan Riley)

Tolle Art-Prints, schlichte Deko und eine silberne Efeutute. Was will mensch mehr? (C: Mia Baker)

Vielleicht denkst du dir nach dem Durchstöbern dieses Blogs: „Wieso etwas Altbewährtes ändern?“

Und okay, wir sehen deinen Punkt. Vielleicht bist du kein Fan von fancy Deko und möchtest lieber alles so lassen, wie es ist. Trotzdem sind Pflanzen auch für dich unentbehrlich. Sie sehen nämlich nicht einfach nur schön aus, sondern fördern dazu noch deine Konzentration und Kreativität. Wir finden, Pflanzen gehören in jede Wohnung – und somit auch in dein Büro!

Weitere Beiträge rund ums Einrichten