Aglaonema

Aglaonemas in allen Farben, Größen und Formen kannst du hier bei uns online betrachten und kaufen.

22 Produkte

Häufig gestellte Fragen zur Aglaonema 🧐

Sie mag keine strahlende Sonne. An schattigen bis halbschattigen Standorten kommt sie bestens zur Geltung. Außerdem braucht die Aglaonema allzeit eine hohe Luftfeuchtigkeit, weshalb ein Badezimmer (mit Fenster) perfekt ist.

Im Sommer bevorzugt sie ihre Erde stets leicht feucht. Überprüfe alle 5 Tage den oberen Teil der Erde (ca. 2 bis 3 cm) mit dem Finger. Fühlt sich die Erde angetrocknet an, darfst du gießen. Düngen kannst du mit einem Langzeitdünger alle drei Monate.

Während der kühlen Jahreszeit darfst du seltener gießen. Schütze die Aglaonema vor trockener Heizungsluft. Düngen musst du sie in dieser Zeit nicht.

Der Transport ist für unsere Pflanzen ein Abenteuer, aber auch eine stressige Zeit. Deshalb kann es sein, dass sie ein paar Blätter abwirft oder etwas müde oder strubbelig aussieht. Das ist völlig normal. Pflanzen sind zum Glück sehr robust und erholen sich rasch vom Transportstress – vor allem, wenn sie merken, in was für einem tollen Zuhause sie gelandet sind. Gib deiner neuen Mitbewohnerin ein paar Tage Zeit und sie wird sich wieder in voller Pracht präsentieren.

Sollte es tatsächlich vorkommen, dass deine Pflanze verletzt ankommt (und das ist sehr selten), gibt unser Pflanzendoktor alles, sie zu retten. Bitte schick uns in dem Fall ein Foto der betroffenen Pflanze. Sind zum Beispiel einige Blätter oder Triebe abgeknickt, erholt sich deine Pflanze schnell wieder. Ansonsten ersetzen wir sie selbstverständlich kostenlos. Auf alle Pflanzen gewähren wir eine Versandgarantie während 30 Tagen nach Ankunft. Idealerweise schickst du uns auch ein Foto der Schachtel, dann können wir nämlich mit unserem Versandpartner sprechen oder die Verpackung anpassen. So wollen wir zukünftige Pannen ganz vermeiden und die Reise für unsere Pflanzenfreunde noch sicherer machen.

Deine Aglaonema mag eher trockene Erde und keine direkte Sonne. Das würde nur dazu führen, dass ihre Blätter ausbleichen. Dein Kolbenfaden steht also auch in eher dunklen Ecken gut. Am liebsten mag diese Pflanze kalkarmes Wasser, so wie Regenwasser oder abgestandenes Leitungswasser. Damit darfst du sie auch gerne immer wieder einsprühen.

Im Frühling ist die beste Zeit, deine Aglaonema zu teilen. Am besten machst du das, wenn du sie ohnehin gleich umtopfst.

Schneide dann mit einem desinfizierten Messer zwischen den Wurzeln senkrecht durch, sodass du mehrere Pflanzenteile hast. Jeder Teil sollte neben den Wurzeln drei Blätter und eine Knospe dran haben.

Ist das erledigt, pflanzt du deinen Kolbenfaden einfach ein, wie du es beim Umtopfen sowieso machen müsstest, und gießt ihn.

Ausführlicher geht die Anleitung zum Vermehren weiter im passenden Lexikoneintrag.

Was du außerdem über die Aglaonema wissen solltest...

Die Aglaonema gehört zu den pflegeleichtesten Pflanzen überhaupt. Da ist es doch umso schöner, dass du sie in allen Farben haben kannst. Grandios, oder?

Ihre einzige Nemesis ist das Wasser: Kriegt der Kolbenfaden davon zu häufig, kann er dir mal mit gelben Blättern signalisieren, dass jetzt gut ist.

Die Aglaonema konkurrenziert gerne mit der Sonne und scheint für sich selber. Sie steht also lieber halbschattig. Dort belebt sie deinen Urban Jungle von ganz allein.

Ihre Blätter sollte sie am besten von Staub befreit mit genügend Platz rechts und links ausbreiten dürfen.

offizielle Bezeichnung

Aglaonema

Herkunft & Verbreitung

Die Aglaonema stammt
ursprünglich aus Südostasien,
von Süd-China bis Indonesien.
Dort wächst sie vor allem in den tropischen Wäldern.

Fun Fact

Die Aglaonema gehört zu
den Aronstabgewächsen. Ihr Name kommt aus dem Griechischen
und heißt so viel wie «herrlicher Faden» (agláos für «herrlich» und néma für «Faden»).

Alternative Namen

Kolbenfaden, Chinese Evergreen

 Dein Wissensdurst zum Thema Aglaonema ist immer noch nicht gestillt? 🤓
Wirklich jeden Fact über diese Pflanze findest du im ausführlichen Lexikonartikel.
Viel Spaß beim stöbern! 📖