Einrichten mit Pflanzen - Juni 2022

Für gute Träume: Dekoriere deinen Nachttisch mit diesen Pflanzen

Drei Nachttische stehen vor einer rosa-pastellfarbenen Wand. Auf den hölzigen Nachttischen hat es eine Pflanze, Vasen und eine schwarze Lampe. Der Boden ist mit Teppich.

(C: Nathan Oakley)

Mythos: Pflanzen stehlen uns im Schlaf den Sauerstoff.

Fakt: Pflanzen produzieren Sauerstoff.

Noch ein Fakt: Sie reinigen die Luft von Schadstoffen.

Ergo: Zimmerpflanzen gehören eben doch in jedes Schlafzimmer.

Sie helfen dir nämlich, einen erholsamen Schlaf zu finden und sehen dabei noch schön aus.

Ganz besonders eignet sich dein Nachttisch, um deine Zimmerpflanze gekonnt in Szene zu setzen.

Wir zeigen dir heute ein paar schöne Ideen, wie du deinen Nachttisch und deine Pflanze richtig zur Geltung bringst.

Pflanzen auf dem Nachttisch für ein schlichtes, zeitloses Interiordesign

Ein Bett steht vor einer grauen Wand. Die Bettdecke ist kufperfarbig. Es hat mehrere Kissen. Das Bett ist aus Holz. Der Nachttisch ist auch aus Holz. Auf dem Nachttisch steht eine Pflanze, eine Schefflera.

Eine kleine Schefflera bildet mit ihrem buschigen Wuchs den perfekten grünen Kontrast zu den warmen, geradlinigen Strukturen dieses Schlafzimmers. (C: Nathan Oakley)

Ein Nachttisch steht vor einer beigen Wand. Auf dem hölzigen Nachttisch steht eine Schefflera und zwei weisse Schalen. Zudem auch eine Tube.

Nebst der Schefflera kann die geordnete, klare Struktur auch von einem Nestfarn oder Streifenfarn gebrochen werden, genauso wie von einer Ufopflanze oder dem Einblatt. (C: Nathan Oakley)

In diesem Beispiel wurde mit wenig Grün viel erzielt. Die warmen und schlichten Elemente schaffen klare Linien und viel Platz, ohne dabei kalt zu wirken. Die terrakottafarbigen Textilien ergänzen den dunklen Boden und die Möbel aus Holz perfekt. Im Raum und auf dem Nachttisch stehen nicht zu viele Elemente. Dadurch kann deine Zimmerpflanze als allein stehendes Deko-Objekt einen dezenten grünen Kontrast zum Raum schaffen und ihn so perfekt abrunden. 🙌

SCHNELLE UND KOMPETENTE HILFE

Einrichtungs- und Pflanzenberatung
mit Macy

TERMIN BUCHEN

Macy (30) hat sich auf die Innenausstattung mit Zimmerpflanzen spezialisiert. Ihr Wissen teilt sie sehr gern mit dir.

Viel Weiß, Holz und Teppich

Helles Foto mit weissem Nachttisch und weisser Vase mit Gummibaum drin. Man sieht ein Stück eines Bettes. Auf dem hölzigen Boden hat es einen schwarz-weissen Teppich.

Wenn du weiße Möbel und helle Böden und Wände hast, kannst du mit satten grünen Farben etwas Wärme in den Raum holen. Für deinen Nachttisch sind Sukkulenten wie dieser Echeveria geeignet. Auch ein Geldbaum würde gut funktionieren. Der Gummibaum an der Seite rahmt den Nachttisch zusätzlich ein.

Ein schwarzes Bett mit einem weissen runden Nachttisch. Auf dem Nachttisch steht ein WEcker und eine kleine Pflanze.

Holst du dir durch rustikale Wände, Teppiche und kontrastierende dunkle Möbel bereits etwas Wärme ins Zimmer, reicht eine kleine Pflanze meist schon aus. Luftpflanzen, Kakteen oder auch ein Herzblatt fügen sich dezent ins Gesamtbild ein (C: Benjamin Voros)

Auf einem Nachttisch stehen zwei goldene Kerzen, eine Pflanze in einem weissen Topf und eine weisse Kugel. Der Nachttisch ist silbern.

Alte Täfelungen im Schlafzimmer lassen sich gut mit simplen, modernen Stilelementen kombinieren. Dadurch schaffst du schlichte geometrische Verläufe, die durch buschig wachsende Pflanzen aufgebrochen werden. Mit dem Einblatt schaffst du diesen Bruch, ohne dabei die Eleganz zu stören. (C: Shche_Team)

Eine Alocasia und eine Sansiveria stehen bei einem weissen Nachttisch. Auf dem Nachttisch hat es eine Kerze in einem Glas und ein Bild.

Satte grüne Farben lassen sich auch nebeneinander gut drapieren. Falls du gerne eine größere Pflanze direkt neben deinem Nachttisch hast, kannst du mit der Form der Pflanzen eine stimmige Abwechslung schaffen. So wird die Alocasia hier perfekt von einer Grünen Schwiegermutterzunge ergänzt. (C: Kara Eads)

Die weißen Möbel, Wände und hellen Böden bringen eine cleane Note in dein Schlafzimmer. Sie lassen dein Zimmer heller und offener wirken. Mit geradlinigen Dekoelementen und Nachttischen kannst du außerdem einen minimalistischen Stil einbringen, der perfekt von buschigen Pflanzen gebrochen wird. Je schlichter dein Raum eingerichtet ist, desto größer und pompöser dürfen die Pflanzen sein. Dekorierst du hingegen gerne mit vielen Elementen oder fügst dunkle Möbel oder dicke Teppiche als Kontrast ein, engt eine große Pflanze deinen Raum optisch ein. Ein kleiner grüner Fleck ist die optimale Alternative.

Klassischer Stil bei Nachttischen und Pflanzen

Ein hölzernen Nachttisch steht neben einem hölzernen Bett mit weisser und oranger Bettwäsche. Auf dem Nachttisch steht ein Wecker und eine Vase mit Blumen drin.

In diesem Schlafzimmer wird das lange Tischbein mit einer länglichen, gerade Vase schlank verlängert. Ein wunderschönes Dekoelement, in das du gleich einen Strauß Trockenblumen stellen kannst, der die pflegeleichte Alternative zum frischen Strauß bietet. (C: Tina Witherspoon)

Auf einem grauen Nachttisch steht eine weisse Lampe und eine kleine Pflanze in einem weissen Topf. Daneben steht ein weisses Bett mit weisser Bettwäsche.

Auch kleine Pflanzen sind perfekt, um wie hier einen schlichten, klassischen Look zu untermalen. In einem genauso schlichten Übertopf fügt sich diese Pflanze einfach in den Stil ein. Ein Geldbaum oder eine Clusia können einen schönen Flecken einbringen, ohne zu voluminös zu wirken. Oder du verlängerst optisch das Tischbein mit gerade wachsenden Pflanzen wie der der Schwiegermutterzunge oder der Keulenlilie. (C: Cheryl Winn)

Ein dezenter Nachttisch mit langen Beinen sorgt für optische Leerräume. Das schafft mehr Platz in deinem Zimmer und dein Raum wirkt größer. In diesem Fall eignet sich eine kleine Pflanze für deinen Nachttisch. Damit bewahrst du die Balance zwischen dem oberen und unteren Leerraum deines Nachttischs.

Nachttisch und Pflanze: modern und minimalistisch

Ein hölzerner Nachttisch steht neben einem hölzernen Bett mit weisser Bettwäsche. Auf dem Nachttisch hat es eine beige Vase mit weissen Blumen drin.

Dieser minimalistische Stil wird durch Naturfarben der Textilien und des Holzes geprägt. Diese Unaufdringlichkeit wird auch in der Wahl der Pflanzen beibehalten. Anstelle von auffälligen grünen Pflanzen eignen sich schlichte Trockenblumen, die sich harmonisch einfügen. (C: Nathan Oakley)

Ein hölzerner Nachttisch steht vor einer rosa Wand. Auf dem Nachttisch steht ein Philodendron.

Bringst du durch Pastelltöne an der Wand und/oder dynamische Bodenstrukturen wie Teppichen eine lebhafte Komponente in die minimalistischen, klaren Linien, kannst du das Ganze mit einer auffälligen Pflanze abrunden. Mit Leichtigkeit schaffen das die panaschierten Blätter der Efeutute, aber auch der Philodendron scandens Brasil, eine Aglaonema oder eine Große Korbmarante. (C: Nathan Oakley)

Ein hölzerner Nachttisch steht vor einem hölzernen Bett. Auf dem Nachttisch liegt ein Buch, darauf eine weisse, stilvolle Vase mit Cotton-Ästen.

Mit einer großen und kantigen Vasen-Form schaffst du es, die dezente und simple Struktur der Möbel schön zu untermalen. Auch hier sind zurückhaltende Trockenblumen eine ideale Ergänzung, da sie das Gesamtbild nicht stören. (C: Nathan Oakley)

Vor einer weissen Wand und einem Fenster mit grauen Vorhängen steht ein weisser Nachttisch mit einem terracottafarbenen Topf mit einem Geldbaum darin. Auf dem Nachttisch hat es eine Kaffeekaraffe, ein weisses Buch und eine gläserne Tasse.

Mit einer großen und kantigen Vasen-Form schaffst du es, die dezente und simple Struktur der Möbel schön zu untermalen. Auch hier sind zurückhaltende Trockenblumen eine ideale Ergänzung, da sie das Gesamtbild nicht stören. (C: Nathan Dumlao)

Mit schlicht gehaltenen Nachttischen unterstreichst du einen funktionellen und minimalistischer Stil auf schöne Art und Weise. Besonders naturbelassene Holzstrukturen geben dem Möbelstück einen eleganten Charakter. Je nach Raumgestaltung kannst du den Stil durch eine Pflanze und maximal ein weiteres Deko-Objekt gut ergänzen.

Grüne Akzente auf dem Nachttisch für rustikale Stile

Hölzerner Nachttisch steht vor einer weissen Wand. In den beiden Ablagen des Tisches hsat es Bücher. Auf dem Nachttisch steht ein kleiner Kaktus in einem weissen Topf und einem hölzernen Pflanzenständer. Auf dem Nachttisch steht auch noch eine Klangschale und ein Kristall.

Der Stil mit herbem Holz und runden Formen erinnert an die 70er-Jahre – eine Ära, in der nichts unmöglich schien. Genauso viele Möglichkeiten hast du auch, deine Pflanze als Deko-Element einzubringen. Zum Beispiel mit einem kleinen Pflanzenständer wie hier im Bild. Falls du es zum Beispiel schlicht halten willst, ergänzt ein Kaktus das Holz optimal. (C: Avery Klein)

Ein hölzerner Nachttisch steht neben einem hölzernen Bett vor einer dunklen Wand. Auf dem Nachttisch steht eine weisse Vase mit weissen Tulpen darin.

Mit einer weißen Vase auf dem Nachttisch kannst du einen hellen Kontrast zum dunklen Holz und der Wand setzen. Frische Blumen oder Trockenblumen können diese Frische mit hellen Blütenfarben zusätzlich untermalen. (C: Annie Spratt)

Ein hölzerner Nachttisch sthet neben einem Bett. Auf dem Nachttisch steht eine Sansevieria in einem terracottafarbenen Topf und ein Bild. An der Wand hat es eine Landkarte.

In farbige Textilien und Bilder schmiegt sich eine schlichte, aufrecht wachsende Pflanze leicht ein. Eine Schwiegermutterzunge wie hier oder eine Keulenlilie passt hervorragend. (C: Ellen Auer)

Ein Bett mit rot-weisser Bettwäsche steht neben einem hölzernen Nachttisch. Auf dem Nachttisch steht eine Lampe und eine grosse Monstera.

Nebst den dunklen Holzelementen verleiht die warme Wand im Hintergrund dem Raum eine schöne, herbe Stimmung. Dazu passt eine dunkelgrüne Pflanze gut. Da die Wand abgesehen von der runden Vintage-Lampe clean gehalten ist, lässt sie auch für üppigere Pflanzen viel Raum. Perfekt also für eine Monstera. Hier muss eine Pflanze aber auf alle Fälle mit wenig Licht gut auskommen. (C: Annie Spratt)

Ein Nachttisch aus dunklem Holz steht neben einem Bett mit weisser Bettwäsche. An der Wand hängt ein schwarzes Bild und eine Lichterkette. Auf dem Nachttisch hat es eine Efeutute, Bücher und eine Vase mit weissen Blumen.

Der Nachttisch sticht dank dem hellen Raum rau und kräftig hervor. Für einen messy Look wird er mit Büchern, Trockenblumen und einer üppigen Efeutute umrandet. (C: Priscilla du Preez)

Ein hölzerner Nachttisch steht neben einem Bett mit weisser Bettwäsche – auf dem Nachttisch steht eine Keramik-Vase mit zwei weissen Blumen drin.

Sind deine Möbel einfach und klar gehalten, lässt sich ein so schön herbes Holzstück auch minimalistisch in Szene setzen. Eine Vase passt als Blickfang perfekt. Durch die helle Wand und die hellen Textilien harmonieren auch farbige Blüten darin kompromisslos. (C: Tracey Hocking)

Der rustikale Stil bringt nicht nur warme Farben und ein natürliches Flair in dein Zimmer, sondern lässt sich auch wunderbar vielfältig kombinieren: sei das mit buschigen oder geradlinigen Pflanzen, minimalistisch oder mit mehr Elementen. Die Welt der Deko steht dir offen. Generell sind satte Farben bei deiner Pflanze schön, um in der raue Herbheit einen ebenso starken Akzent zu setzen.

Nachttisch-Pflanzen ergänzend zum monochromen Stil

Auf einem schwarzen Bett hat es weisse und ein gelbes Kissen. An der Wand hängen zwei Bilder mit One-Line-Kunst. An der Wand hat es eine goldene Lampe fixiert. Auf einem weissen runden Nachttisch steht eine kleine Pflanze in einem weissen Topf.

Durch die dunklen und schlichten Möbel wird der Fokus auf einzelne Akzente gelenkt. Hier stehen nicht die Pflanze oder der Nachttisch im Zentrum. Allerdings fügt sich eine kleine, rundliche Pflanze als grüner Unterbruch in die weiteren Farbakzente ein, so zum Beispiel ein Geldbaum oder ein Kaktus. (C: Kam Idris)

Auf einem schwarzen Nachttisch stehen weiss-schwarze Kakteen und ein weisses Bild in einem schwarzen Rahmen. An der weissen Wand hat es ein Muster mit schwarzen Kreuzen.

Der Blick wird in diesem Schlafzimmer auf die einzigartige Wand und die roten Farbtupfer gelenkt. Der Nachttisch rückt eher in den Hintergrund. Die Kakteen schaffen es aber als grüne Kontrastpunkte ebenfalls noch, den Blick auf sich zu ziehen. (C: Josh Hemsley)

In diesem monochromen Einrichtungsstil, der sich durch die dunklen, einfarbigen Möbel und Wände auszeichnet, schaffst du mit gezielten Farbakzenten mühelos neue Fokuspunkte. Der Nachttisch fügt sich dank der Pflanzen nahtlos ein. Besonders Kakteen und Sukkulenten reihen sich gerne ein – so wie sie auch in der Natur anpassungsfähige Pflanzen sind.

Nachttisch plus Pflanze: Keep it simple.

Ein schwarzer minimalistischer Nachttisch steht vor einer weissen Wand neben einem Bett mit weisser Bettwäsche. Auf dem Nachttisch hat es eine Lampe, Bücher, eine Lesebrille und eine Vase mit einem Ast.

Bestechen wie hier schon der Nachttisch und die Lampe durch ihr auffälliges Design, reicht eine schlichte Pflanzendeko für die farbliche Abwechslung. Schön sehen frische Blumen oder nachhaltigere Trockenblumen in einer Vase oder wie hier in einer alten Flasche aus. (C: Swabdesign)

Auf einem gläsernen Nachttisch steht ein kleiner Kaktus in einem Marmortopf. Auf dem Tisch liegt ein Buch.

Bei einem Glastisch besticht ein schöner Topf. Die Pflanze (hier ein Kaktus) ist eher simpel und niedrig, um die Glasfläche nicht komplett zu verdecken. (C: Toa Heftiba)

Philodendron steht auf einem grauen Nachttisch mit Büchern.

Die weiße Wand und der graue Kasten gehen farblich gut ineinenander über, weshalb du auch mit ausgefalleneren Pflanzen – sei es in Form oder Farbe – arbeiten kannst. Entweder mit einer lang gewachsenen Efeutute wie hier, oder auch einer Leuchterpflanze. Farblich kannst du dich beispielsweise mit bunten Aglaonemas austoben. (C: Glenn Theunissen)

Wenn bei dir auf dem Nachttisch auch immer ein Buch oder gleich ein Dutzend liegen, macht sich eine Pflanze daneben am besten. Mehr Dekoration braucht es dann auch gar nicht. So simpel.

Statement Lampe: Schöne Lampen und Leuchten über dem Nachttisch mit Pflanzen aufpeppen

Vor einer weissen Wand steht ein schwarzer minimalistischer Nachttisch und ein hölzernes Bett. Auf dem Nachttisch mit Marmorplatte steht ein Farn in einem schwarz-weiss gemusterten Topf. Von der Decke hängt eine Lampe aus Bast.

Wenn hier die grosse Lampe die ganze Aufmerksamkeit auf sich zieht, so verdankt sie diese auch der stilistischen Zeichnung dieses Zimmers. So rahmen die Täfelung der Wand, das rustikale Bett und der modern-minimalistische Nachttisch die Lampe gekonnt ein. Der Streifenfarn setzt einen farbigen Akzent, der die klarkantige Struktur des Schlafzimmers unterbricht. (C: Zane Persaud)

Von der Decke hängt eine grosse Lampe aus Bast. Auf einem weissen Nachttisch steht eine Vase mit einem Ast eines Gummibaums drin. Das Bett neben dem Nachttisch hat schwarz-weiss gemusterte Bettwäsche.

Um einen Farbakzent zu setzten, eignen sich auch Vasen, in die du wie hier Kunstpflanzen stellst. Auch farblich schlichte Trockenblumen eignen sich gut. Natürlich kannst du auch mit echten Topfpflanzen arbeiten, die eine schöne, ausladende Blattkrone haben. Passen würden hier ein kleiner Gummibaum oder eine kleine Geigenfeige. Versetzt du außerdem deine Pflanze etwas, gibst du ihr Raum zum Wachsen und umrahmst deine Lampe. So können beide auch für sich alleine stehen. (C: Zane Persaud)

Wenn bei dir eine ästhetische Lampe den Mittelpunkt im Schlafzimmer einnehmen soll, kannst du mit deinem Inventar einen Rahmen um sie schaffen, wobei deine Möbel am besten einen dezenten Stil haben. Abgerundet wird das Ganze dann durch eine schöne, sattgrüne Pflanze auf deinem Nachttisch, wie einem schönen Farn oder Ficus, aber auch einer Pilea. Wenn du außerdem eine Pflanzenlampe statt normaler Glühbirne nimmst, kannst du deine Pflanzen auch in dunkle Räume setzen.

Ein bisschen Boho dank der Nachttischpflanze

Neben einem grossen Bett steht ein Holzsockel als Nachttisch mit einer weissen Lampe drauf. Daneben steht eine grosse Geigenfeige in einem Bastkorb.

Holztisch, Rattankorb und Rattanteppich. Grüne Zimmerpflanzen ergänzen diese braunen Töne auf natürliche Weise. Das Schöne an diesem Stil: Hier geht fast alles. Bietet sich wie hier eine freie Wand an, kannst du gut mit einem größeren Exemplar wie dieser Geigenfeige arbeiten, passend auch gleich in einem Rattanübertopf. Auch eine Goldfruchtpalme, Monstera oder Sansevieria funktionieren in dieser Kombination. (C: Kim Schouten)

Neben einem Bett steht ein grosses Einblatt in einem Bastkorb. Daneben hat es ein Stuhl mit Wiener Gelfecht und darauf eine Pflanze in einem Bastkorb. Unten steht ein Terracotta-Topf mit einer Pflanze darin.

Nebst viel Holz und Rattan lebt der Boho-Stil auch von stimmiger Deko. Diese kannst du auf verschiedene Ebenen bringen und sie so raffiniert betonen. Zum Beispiel wird hier die Stelitzie durch einen Rattankorb erhöht, während die Schefflera eine Ebene tiefer mit dem farblich passenden Terrakottatopf überzeugt. Noch höher auf einem (passend: Rattan-)Stuhl kannst du eine weitere Pflanze platzieren. Ein Gummibaum variegata würde sich mit seiner einzigartigen Form perfekt einfügen. Um einen eventuellen Lichtmangel zu verhindern, kannst du eine Pflanzenlampe aufhängen.  

Boho zeichnet sich durch eine Vielfalt an natürlichen Oberflächen wie Holz und Rattan aus. Da der Stil grundlegend schon sehr roh und naturverbunden ist, lassen sich Pflanzen in allen Farben und Formen problemlos einfügen. Auch mit dem Material und der Farbe von Übertöpfen oder Aufhängern darfst du experimentieren. Wenn du dir mehrere Zimmerpflanzen für den Boho-Look suchst, drapierst du sie am besten auf verschiedenen Ebenen und mit unterschiedlichen Töpfen.

Mit diesen schönen Ideen neben (oder in?) deinem Kopf lässt es sich gleich besser schlafen.

Weitere Beiträge rund ums Einrichten