Pflanzenblog - November 2022

Tontöpfe für Pflanzen:
das musst du bei Terracotta Töpfen beachten

(C: Brina Blum)

Traditionelle Tontöpfe für Pflanzen sind sehr beliebt, besonders bei Wohnungen im Boho-Stil. 🏠 Aber hast du gewusst, dass solche Terracotta Töpfe nicht für alle Pflanzen geeignet sind und manchen von ihnen sogar schaden können? ☠️ Aber – nicht verzagen, feey fragen! 😄  Wir zeigen dir worauf du bei Terracotta-Töpfen achten solltest, welche Pflanzen sich in Tontöpfen wohlfühlen und wie du deine alten Tontöpfe reinigen kannst, damit sie wieder aussehen wie neu. ✨  Los geht’s!

Für welche Pflanzen sich Töpfe aus Terracotta eignen und für welche nicht

Das Wort «Terracotta» kommt aus dem Italienischen 🇮🇹 und bedeutet so viel wie «gebrannte Erde». Genauer genommen bestehen die Töpfe aus gebranntem Ton. Terracotta ist ein poröses Material. Das bedeutet, dass es ganz viele, kleine Löcher hat, welche beim Brennen des Tons entstehen. 🔥 Diese Porosität bedeutet, dass der Topf selbst Wasser aufnehmen kann. Ein Teil von diesem Wasser verdunstet dann über die Seitenwände des Topfes an die Luft. 💧 Merkst du schon, wo das hinführt? Für einige Pflanzen und Pflanzeneltern ist es ideal, wenn der Topf Feuchtigkeit aus der Erde aufnimmt und verdunstet – anderen Pflanzen hingegen klaut der Topf förmlich das Wasser.  😵‍💫

💡 Achte darauf, dass du für deine Pflanzen Tontöpfe verwendest, die unten ein Abtropfloch haben. So kannst du Staunässe verhindern. Stelle sie zudem auf einen Untersetzer – so bleibt auch der Boden deiner Wohnung trocken. 😉 Sollte dein Topf noch kein Abtropfloch haben, kannst du das auch selbst bohren. 👷🏻 Verwende dazu einen speziellen Steinbohrer und schalte die Schlagbohrfunktion aus. Beginne mit einem kleinen Loch und arbeite dich hoch, bis du die gewünschte Größe erreicht hast. Dabei solltest du stets langsam bohren und nicht zu viel Druck ausüben.

Diese Pflanzen mögen einen Terracotta Topf

Welche Pflanzen eignen sich also für Tontöpfe? Töpfe aus Terracotta eignen sich besonders gut für Pflanzen, die es gerne trocken mögen. 🐫  Dazu gehören:

Sansevieria in Tontopf auf Hocker vor grauer Wand

Terracotta Töpfe eignen sich besonders gut für trockenheitsliebende Pflanzen, wie diese grüne Schwiegermutterzunge. (C: Priscilla Du Preez

verschiedene Pflanzen in Tontöpfen auf alter Badewanne vor weißer Wand

Tontöpfe eignen sich für viele Pflanzen. Hier siehst du beispielsweise eine Ufopflanze, eine Alocasia zebrina, eine Aloe vera, eine Monstera und einen Drachenbaum. (C: Beazy

Sie sind zudem auch ideal für Pflanzeneltern, die ihre Liebe für ihre Zimmerpflanzen durch etwas zu häufiges Gießen ausdrücken. 😅💚 Das Wasser wird vom Topf aufgenommen, es verdunstet und die Gefahr von Staunässe sinkt. Das bedeutet aber nicht, dass es unmöglich ist, deine Pflanzen zu übergießen! Deshalb an alle notorischen Übergießer*innen unter den Pflanzeneltern: Pack deine Gießkanne weg! 🚫 Herausholen darfst du sie erst wieder, wenn du den Fingertest 👇🏾  gemacht hast und die obersten paar Zentimeter der Erde auch wirklich angetrocknet sind. Wenn das noch nicht der Fall ist und feuchte Erde an deinem Finger kleben bleibt, wartest du noch ein paar Tage und steckst dann deinen Finger wieder 2-3cm tief in den Topf. 👉🏼 Noch mehr zum Thema Gießen erfährst du in unserem Blog. 👈🏼

Elefantenfuss in weissem Topf balanciert auf dem Kopf eines Mannes.
Elefantenfuss in weissem Übertopf.
Elefantenfuss in Übertopf in anthrazit.
Elefantenfuss ohne Übertopf.
Elefantenfuss in weissem Topf, gehalten von zwei Frauenhänden.
Mann hält einen Elefantenfuss in weissfarbenem Topf vor sein Gesicht.
Elefantenfuss in Übertopf in anthrazit, auf einem schwarzen Tisch.
Elefantenfuss in Übertopf in anthrazit, auf einem schwarzen Tisch.
Detailaufnahme der Blätter des Elefantenfusses.
Detailaufnahme der Blätter des Elefantenfusses
Detailaufnahme der Blätter des Elefantenfusses
Elefantenfuss in weissem Topf balanciert auf dem Kopf eines Mannes.
Elefantenfuss in weissem Übertopf.
Elefantenfuss in Übertopf in anthrazit.
Elefantenfuss ohne Übertopf.
Elefantenfuss in weissem Topf, gehalten von zwei Frauenhänden.
Mann hält einen Elefantenfuss in weissfarbenem Topf vor sein Gesicht.
Elefantenfuss in Übertopf in anthrazit, auf einem schwarzen Tisch.
Elefantenfuss in Übertopf in anthrazit, auf einem schwarzen Tisch.
Detailaufnahme der Blätter des Elefantenfusses.
Detailaufnahme der Blätter des Elefantenfusses
Detailaufnahme der Blätter des Elefantenfusses
Elefantenfuß

Elefantenfuß

44,99 €
View Details

Diese Pflanzen solltest du nicht in einen Terracotta Topf pflanzen

Es gibt Pflanzen, die es bevorzugen, wenn ihre Erde etwas feucht (aber bitte nicht nass!) ist. Bei solchen Pflanzen ist ein Tontopf völlig kontraproduktiv, weil er deiner grünen Freundin das Wasser klaut. 😓 Zu den Pflanzen, die du nicht in einen Terracotta-Topf pflanzen solltest, gehören beispielsweise Farne. Diese findest du in der Natur am Waldboden und dort ist es schließlich auch immer etwas feucht. 🌲 Aber auch Calatheas und Purpurtuten stehen nicht ganz ideal in einem Tontopf.

Streifenfarn in weissem Übertopf von zwei Händen gehalten

Waldbodenbewohner wie der Streifenfarn mögen es etwas feucht.

Calathea Roseoptica in grünem Übertopf auf einer Hand stehend

Auch Calatheas (hier: eine Calathea Roseoptica) mögen es, wenn die Erde leicht feucht ist. Aber Achtung vor Staunässe!

Purpurtute in rosa Übertopf von unten von zwei Händen gehalten

Aller guten Dinge sind drei: Auch die Purpurtute ist kein Fan vom Tontopf.

Bist du etwas vergesslich und gießt deine Pflanzen nicht regelmäßig? Dann sind Terracotta Töpfe leider auch nicht das Richtige für dich. Denn dann würden die Pflanzen erst recht nicht genügend Wasser kriegen.

Aber:

🎨 Wenn du dich gegen einen Tontopf entscheidest, aber nicht auf den Look vom Tontopf verzichten möchtest, kannst du diesen auch ganz einfach als Übertopf benutzen. 🪴 Dazu stellst du deine Pflanze samt Innentopf in deinen Terracotta Topf. 

Schwupps, hast du das Problem vom geklauten Wasser gelöst. 🥳

Glücksfeder in einem grünen Blumentopf, gehalten von zwei Frauenhände.
Nahaufnahme von Glücksfeder Blätter.
Eine wunderschöne Glücksfeder in einem weissen Blumentopf.
Eine wunderschöne Glücksfeder in einem anthrazitfarbenen Blumentopf..
Eine wunderschöne Glücksfeder in einem pinken Blumentopf.
Eine wunderschöne Glücksfeder in einem grünen Blumentopf.
Eine wunderschöne Glücksfeder ohne Übertopf.
Eine wunderschöne Glücksfeder in einem anthrazitfarbenen Blumentopf, auf einem schwarzen Tisch.
Nahaufnahme von Glücksfeder Blätter.
Detailaufnahme von Glücksfeder Blätter
Glücksfeder in einem grünen Blumentopf, gehalten von zwei Frauenhände.
Nahaufnahme von Glücksfeder Blätter.
Eine wunderschöne Glücksfeder in einem weissen Blumentopf.
Eine wunderschöne Glücksfeder in einem anthrazitfarbenen Blumentopf..
Eine wunderschöne Glücksfeder in einem pinken Blumentopf.
Eine wunderschöne Glücksfeder in einem grünen Blumentopf.
Eine wunderschöne Glücksfeder ohne Übertopf.
Eine wunderschöne Glücksfeder in einem anthrazitfarbenen Blumentopf, auf einem schwarzen Tisch.
Nahaufnahme von Glücksfeder Blätter.
Detailaufnahme von Glücksfeder Blätter
Glücksfeder

Glücksfeder

24,99 €
View Details

Tontopf reinigen: So geht’s

Terracotta Töpfe nehmen Wasser auf, dieses verdunstet… und was bleibt zurück? Genau, Kalkablagerungen und andere Mineralrückstände. 💧 Diese werden als weiße bis gräuliche Flecken auf der Oberfläche sichtbar. Aber keine Sorge, schaden tun sie deiner Pflanze nicht. Manche Leute finden dieses verwitterte Aussehen vom Tontopf cool. Ob du die Flecken also entfernen möchtest, ist dir überlassen.

Schlumbergera in Tontopf mit hellen Flecken auf Holzregal

Die Rückstände von Kalk und anderen Mineralien aus dem Gießwasser werden als weiße Flecken auf dem Tontopf sichtbar. (C: Priscilla Du Preez)

So kriegst du die Rückstände am Topf ab:

  • Schnapp dir einen großen Kübel und fülle diesen mit Wasser. 🪣
  • Pro Liter Wasser gibst du nun etwa 100ml Essig hinzu. Als Alternative zum Essig kannst du auch Zitronensäure verwenden. 🍋
  • Nun legst du deinen Terracotta Topf über Nacht – oder noch besser für einen ganzen Tag – im Essig-Wasser-Gemisch ein.
  • Nachdem du geduldig gewartet hast, kannst du mit deinen Topf mit einer Bürste abschrubben. So wirst du die Flecken los und wie im Nu sieht er aus wie neu. 🙌🏿
  • Zum Schluss solltest du den Terracotta Topf gut mit Wasser ausspülen. Pflanzen mögen die Säure vom Essig nämlich nicht.

🤯 Solltest du die Flecken sehr unschön finden, haben wir einen kleinen Trick für dich: Neuen Flecken kannst du vorbeugen, indem du entweder Regenwasser oder kalkfreies Gießwasser für deine Pflanzen verwendest.